Antik richter&richter
Oberflächenbehandlung
. . . seit über 30Jahren
Impressum Startseite Restauration Verkauf Flohmarkt Service Möbelkunde Impressum
Wachse: Wachse, Öle, Firnisse sind von verschiedenen Firmen und in verschiedenen Qualitäten auf dem Markt. Die Qualität richtet  sich nach Anteil und Reinheit des Bienenwachs, der Lösungsmittel und der Ergänzungsstoffe. Wachs ist offenporig,  atmungsaktiv, einfach zu verarbeiten.  Hinweise:  o Wachs ist feuchtigkeitsanfällig, d.h. bei Wasserbelag entstehen Flecken. o Behandelte Flächen müssen nachgewachst werden.  o Zu empfehlen ist eine Vorhandlung mit Grundier-ÖI. Der Farbton des Holzes wird dann jedoch dunkler. Ohne eine  Grundierung bleibt der Farbton ungefähr wie im unbehandelten Zustand.  Wachsarten:  Antik - Wachs ( Bienenwachs, Terpentinöl, Harze, Baum- und Pflanzenöle) für alle Massiv-Holzarten im Innenbereich; auch  geeignet für Balken, Bilderrahmen, Ton, Marmor, Zinn, Lederwaren und Eisenteile;  nicht zu empfehlen bei Küchenmöbel, Stühlen oder Tischen.  Bienenwachs-Balsam / Holzwachs, flüssig ähnlich wie Antik-Wachs, jedoch dünnflüssig. Nach dem Antrocknen sollte  uberschüssiges Wachs mit einem Lappen entfernt werden, um eine gleichmässige Oberfläche zu gewährleisten.  Anwendungsmöglichkeiten wie bei Antik-Wachs. Fussboden-Wachs (Palmenwachs, Hartparaffin, Terpentin, Harze), Hart-Wachs ist widerstandsfähiger gegen Schmutz und  Wasser; geeignet für die Behandlung von Fussböden, Arbeitsplatten, Tischplatten ect.; auch geeignet für Steinfusssböden  aus unglasierten Fliesen und Terracotta.   Verarbeitung:Fläche entstauben, dann mit einem Lappen oder Pinsel auftragen, nach dem Trocknen eventuell mit einem  weichen Lappen oder Wachsbürste polieren. Die Trocknungszeit kann je nach Produkt und Witterung ca.12 Stunden  betragen.   Öle: Geeignet zum Grundieren alter und neuer Holzer im Innen- und Aussenbereich. Laub- und Nadelhölzer, Profilbretter,  Paneele, Holzfussböden, Zäune und Kork. lnhaltsstoffe in der Regel: pflanzliche Öle, Leinölfirnis,Terpentin und Harze.  Da verschiedenste Holzöle angeboten werden, bitte auf die entsprechenden Produktinformationen achten.  Grundier-ÖI ist geeignet zum Grundieren von Holzflächen vor der Behandlung von Wachs und Ölen.  Holz-Öl für alle Laub- und Nadelhölzer, vorwiegend im Innenbereich. Je nach Produkt nur bedingt wasserbeständig.  Zweimaliger Anstrich ist in der Regel erforderlich. Nach dem Antrocknen muss überschüssiges Öl mit dem Lappen entfernt  werden.   Lacke: Empfehlenswert, weil eine Alternative zwischen rein biologischen Produkten und chemischen Lacken, sind die  wasserlöslichen Acryl - Lacke. Es sind umweltfreundllche, stabile und geruchsneutrale Lacke, die im Innenbereich geeignet  sind. Sie sind zum Spritzen wie zum Streichen geeignet. Beim Streichen ist jedoch ein entsprechender ,,Lasurpinsel" zu  verwenden.  Wie bei allen Lackierung sollte das Holz staubfrei und trocken sein, die Raumtemperatur sollte nicht unter 18 Grad liegen.  Lacke nicht zu dick auftragen, bei höheren Temperaturen empfiehlt es sich, den Lack mit einem etwas Wasser zu  verdünnen.Nach dem ersten Grundieren ca.1-2 Std. trocknen lassen. Danach muss die etwas angerauhte Oberfläche mit  feinem Schleifpapier (180er Körnung) oder mit feiner Stahlwolle (Nr.0) leicht angeschliffen werden. Entstauben und die  zweite Lackschicht auftragen.  Polyurethan-Lacke sind Einschichtlacke, die sich zum Grundierung und als Überzug verwenden lassen. Sie sind  schnelltrocknend und gut füllend. Auch als spezielle Hartlacke im Fachhandel erhältlich.  Von besonderer Stabilität sind Zweikomponenten-Lacke, die In der Regel mit einem Lack + Härter gemischt werden. Sie sind  chemikalienbeständig und äusserst strapazierfähig. Als seidenmatt oder - glänzend auf dem Markt. Zum Streichen und  Spritzen geeignet.Zu allen Lacken sind im Fachhandel Merk- oder Arbeitsblätter mit genauen Beschreibungen und  Anwendungsmöglichkeiten erhältlich.  Weiter